Raspberry Pi: Internet Monitor erstellen – Smokeping machts möglich

raspberry pi logo

Wer kennt das nicht: Zuhause wird Radio über das Internet gehört. Aus unbekanntem Grund ist die die Musik einfach mal weg.
Das kann an der fehlenden Internet Verbindung liegen.

Mit einem Raspberry Pi und Smokeping kann ein sehr kostengünstiges und stromsparendes Monitoring System in Betrieb genommen werden.

Alle notwendingen Pakete können wie folgt installiert werden:

Mit
sudo su
in den Administrator-Modus wechseln.

apt-get install smokeping curl libauthen-radius-perl libnet-ldap-perl libnet-dns-perl libio-socket-ssl-perl libnet-telnet-perl libsocket6-perl libio-socket-inet6-perl apache2 sendmail

Die generelle Konfiguration anpassen:
nano /etc/smokeping/config.d/General

Folgende Werte anpassen:
owner =
contact =

Die Alarm Daten vervollständigen:
nano /etc/smokeping/config.d/Alerts
Hier müssen Absender und Empfänger der Alarm Email angegeben werden

Die Test-Ziele spezifizieren:
nano /etc/smokeping/config.d/Targets


+ Local
menu = Local
title = Local Network
++ LocalMachine
menu = Local Machine
title = This host
host = localhost

Alle Änderungen mit Strg + X bestätigen um diese zu speichern.

Final einen Neustart des Smokeping Dienstes um die Änderungen zu aktivieren:
/etc/init.d/smokeping restart

Fertig! Das Monitoring Portal ist nun über die Adresse: http://Name oder IP des RPi/cgi-bin/smokeping.cgi erreichbar.

Facebooktwittergoogle_plus
Facebooktwittergoogle_plus

1 Kommentar

  1. Sandra Müller

    Hallo und vielen Dank für den interessanten Artikel. Damit kann man bestimmt auch ein IT-Alerting konfigurieren. Ein sehr spannender Beitrag, der hier erscheinen ist.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. More Info | Close